Die unendliche Geschichte

Auszeichnungen und Preise für Bühnenbild / Kostüme von Karel Spanhak

2009: Die beste Presse der Spielzeit 2009 für Regie und Szenografie
Bühnenbild Lady Macbeth von Mzensk
Lady Macbeth von Mzensk
Oper von Dmitri Schostakowitsch
Regie: Andreas Baesler
Bühne: Karel Spanhak
2008: Vorstandspreis der INTHEGA für das Bühnenbild zu
Bühnenbild Schachnovelle
Schachnovelle
Schauspiel von Helmut Peschina
Bühne: Karel Spanhak
Lesen Sie hier die Laudatio vom 20.10.2008
2004: 1. Patz in der Kategorie Ausstattung der NRW-Theaterzeitschrift „Theater Pur“ für
Bühnenbild Die unendliche Geschichte
Die unendliche Geschichte
Oper von Siegfried Matthus
Ausstattung: Karel Spanhak

INTHEGA-Herbsttagung Fellbach 20.10.2008
Laudatio: Sonderpreis des Vorstands

Den Sonderpreis des Vorstands erhält Karel Spanhak für das Bühnenbild der Inszenierung "Die Schachnovelle"

Damit ein Theaterabend ein rundum nachhaltig wirkendes Erlebnis werden kann, braucht es neben einem guten Stück, neben feiner Regieleistung, einem glänzend aufgelegten Ensemble und gut gewählten Kostümen ein Bühnenbild, das die Zuschauer beeindruckt und sie quasi hineinzieht in den Ort der Bühnenhandlung, sie also zum intimen Augenzeugen macht dessen, was auf der Bühne geschieht.

Ein solches Interieur hat Karel Spanhak für die Inszenierung der preisgekrönten Bühnenfassung von Stefan Zweigs Prosaarbeit "Die Schachnovelle" geliefert.

Wenn sich der Vorhang hebt, erlebt man eine Schiffspassage von Europa nach Amerika. Äußerst geschickt, mit Raffinesse und klug gewählten Bauten suggeriert Spanhak perfekte Bilder. Für die Szenen an Deck hält er die Aufbauten eines Ozeandampfers genauso bereit wie den Gesellschafts- und Spielsalon unter Deck. Eine ausgeklügelte Lichtregie sorgt dafür, dass Sich das Interesse des Zuschauers exakt auf den jeweiligen Handlungsstrang konzentrieren kann.

Plötzlich wird aus dem Spielsalon des Ozeanriesen die Gefängniszelle des Protagonisten Dr. Bertram. Die inneren Vorgänge in seinem Kopf werden durch Digitaleinblendungen erlebbare Realität und verdichten die Atmosphäre und inneren Monologe zu einem Psychogramm, beklemmend und befreiend in einem.

Für seine herausragenden Leistungen als Bühnenbildner erhält Karel Spanhak den Vorstandspreis der INTHEGA für das Jahr 2008.

nach oben